Eine Beschreibung des darscheider Wappens finden sie unter 'Kultur'
Notruf
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Zurück
Zurück
Auswanderer aus Darscheid im 19. Jhd.

Wenn jemand seine Heimat verlässt, in der Eltern und Vorfahren gelebt haben, über Generationen mehr oder weniger ihr Auskommen hatten, müssen äußerst wichtige Gründe vorliegen, diesen eigentlich ungewöhnlichen Schritt zu wagen.

Als im Jahre 1852 die Landräte von der Bezirksregierung aufgefordert wurden, über “Die Hauptursachen der zur Zeit sich mehrenden Auswanderungen zu berichten”, hieß es im Bericht des Dauner Landrates vom 19.03.1852: “Auch im hiesigen Kreis mehren sich die diesjährigen Auswanderungen in sehr bedeutender Weise, und die besten Arbeitskräfte mit dem mitgenommenen Vermögen drohen zu absorbieren, da die Auswanderungen meist die kräftigsten jungen Leute der Bevölkerung ausmachen. Seit dem Jahre 1846, wo die Auswanderungslust, begünstigt durch die damalige Teuerung, ebenfalls im hiesigen Kreis einen sehr hohen Grad erreicht und an die 790 - 800 Personen, also mehr als 3% der ganzen Bevölkerung, fortgeführt hatte, sind bis zum Schluß des Jahres 1851 jährlich im Durchschnitt ca. 23 Personen nach den betreffenden Anzeigen der Bürgermeister ausgewandert. Der allgemein und überall angegebenen Gründe der Auswanderungen sind drei: Folgende Personen aus Darscheid versprachen sich in Nord-Amerika eine bessere Zunkunft:

“Der Ackerer Nikolaus Thönnes, ohne Altersangabe, mit seiner Frau Gertrud Rieder, dto. und den Kindern Theodor 23, Johann 16, Christian 13, Barbara 15 und Katharina 12 Jahre alt,
16.03.1843.
Der Tagelöhner Johann Braun, 40 Jahre alt, mit seiner Frau Christina Frielig, 24 Jahre alt, und 1 Sohn im Alter von 10 Monaten,
18.02.1846.
Die Ackerin Ww. Peter Hach, keine Altersangabe, mit 4 Söhnen im Alter von 24, 21, 9 und 6 Jahren, sowie 1 Tochter, ebenfalls 6 Jahre alt,
15.03.1852, abgereist am 01.05.1852.
Der Ackerer Jakob Willems, ohne Altersangabe, mit seiner Frau Maria Anna Pantenburg, dto.,
26.03.1852, abgereist am 01.05.1852.
Der Ackerer Wilhelm Schaefer, ohne Altersangabe, mit seiner Frau Helena Thelen, dto., und 2 Söhnen im Alter von 2 Jahren und 1 Jahr,
26.03.1852, abgereist am 01.05.1852.
Der Ackerer Josef Michels, ohne Altersangabe, mit seiner Frau Magdalena Arnold, dto. und 1 Sohn sowie 1 Tochter,
16.04.1853, abgereist am 12.05.1853.
Der Ackerer Mathias Jungen, o.A., mit seiner Frau Anna Maria (F.N. fehlt), und 1 Sohn sowie 1 Tochter,
16.04.1853, abgereist am 12.05.1853.
Der Ackerer Jakob Pauly, alleinstehend,
01.05.1853, mit Reisepaß.
Der Ackerer Peter Josef Thönnes, 38 Jahre alt, mit seiner Frau Barbara (F.N. fehlt), 28 Jahre alt, und den Kindern Nikolaus, 8 Jahre, Theodor, 5 Jahre alt
nach New York, 17.06.1854.
Katharina Heidelmann und Jakob Pauly (Verlobte)
17.06.1854.
Der Müller Anton Hölzmann, geb. 17.11.1812 in Flaumbach, mit seiner Frau Anna Hemmerath, geb. 11.11. 1827 in Heiligkreuz bei Trier, und seinem Sohn Franz Josef, geb. 20.07.1854 in Darscheid
16.07.1855.
Die Näherin Adam Schmitz, 56 Jahre alt, Witwe, geborene Susanne Fröhlig, mit ihrer Tochter Anna Maria, 19 Jahre alt,
13.05.1857, abgereist am 20.05.1857.
Der standeslose Johann Thönnes, 32 Jahre alt, mit seiner Frau Anna Maria Haep, 28 Jahre alt und seiner Tochter (Vorname fehlt), 7 Jahre alt,
20.05.1857.
Der Ackerer Mathias Saxler, A. fehlt, mit Frau, Name fehlt, und 4 Söhnen mit Alter von 13, 11, 10 und 8 Jahren, sowie 4 Töchtern im Alter von 14, 7, 4 und 2 Jahren
08.05.1867, abgereist im Mai 1867.
Der Ackerer Johann Peter Neumann, 24 Jahre alt,
24.02.1869.
Der Tagelöhner Jakob Jacobs, 25 Jahre alt,
01.03.1881, abgereist am 08.03.1881.
Der Ackerer Anton Hens, geb. 11.10.1855, ledig
01.03.1881. Bem.: Er unterschreibt: Häns.
Der Ackerer Hubert Annen, geb. 26.02.1839 in Gillenfeld, mit seiner Frau Anna Margarethe Haeb, geb. 24.01.1843 in Darscheid und den Kindern (in Darscheid geboren) Johann, geb. 28.05.1865, Christine, geb. 16.10.1869, Peter, geb. 02.07.1873, Jakob, geb. 26.09.1879,
02.03.1881.
Die standeslose Anna Maria Hens, geb. 01.07.1859, ledig,
04.05.1881, Bem.: Sie unterschreibt: Häns.
Gertrud Wambach, 25 Jahre alt,
1884.
Der Tagelöhner Franz Wambach, 26 Jahre alt,
19.03.1890, abgereist am 05.04.1890.

Quellenangaben:
Abschied von der Heimat von Hans-Peter Pracht
Heimatbuch Darscheid, von Hans Mülhaus