Eine Beschreibung des darscheider Wappens finden sie unter 'Kultur'
Notruf
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Zurück
Zurück
Protokoll der Sitzung des Ortsgemeinderates Darscheid

Tag: 07.08.2008
Ort: Sitzungsraum in der Bahnhofsstraße 1
Beginn: 19.40 Uhr
Ende: 21.40 Uhr
anwesend: die Mitglieder des Ortsgemeinderates;
Leitung: Ortsbürgermeister Manfred Thönnes


ÖFFENTLICHE SITZUNG



INHALT:

  • TOP 1:
  • BERATUNG UND BESCHLUSSFASSUNG ÜBER DIE VORLIEGENDEN PLANUNTERLAGEN FÜR DIE ERWEITERUNG DES KINDERGARTENS „KUNTERBUNT“ IN DARSCHEID
  • TOP 2:
  • VERGABE DES PLANUNGSAUFTRAGS FÜR DIE ERWEITERUNG DES KINDERGARTENS
  • TOP 3:
  • BÜRGERFRAGESTUNDE
  • TOP 4:
  • MITTEILUNGEN DES ORTSBÜRGERMEISTERS
  • TOP 7:
  • VERSCHIEDENES



    TOP 1: BERATUNG UND BESCHLUSSFASSUNG ÜBER DIE VORLIEGENDEN PLANUNTERLAGEN FÜR DIE ERWEITERUNG DES KINDERGARTENS „KUNTERBUNT“ IN DARSCHEID


    Zu diesem Tagesordnungspunkt begrüßt der Vorsitzende die Leiterin des Kindergartens, Frau Kill, die Vorsitzende des Örtlichen Personalrats, Frau Hens, Frau Heber als Vertreterin der zuständigen Fachaufsicht bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel, die Herren Hornung und Schneider von der Verbandsgemeindeverwaltung Daun, Herrn Prof. Krings vom Planungsbüro Krings-Thelen sowie die erschienenen Ortsbürgermeister der übrigen am Kindergarten beteiligten Gemeinden. Herr Thönnes erteilt allen Anwesenden zu diesem Tagesordnungspunkt Rederecht.
    In der Sitzung vom 11.07.2008 äußerte die überwiegende Mehrheit des Rates Bedenken bezüglich der vorgelegten Planung, insbesondere hinsichtlich fehlender Alternativen zur Planungsvorlage, dem Missverhältnis zwischen Verkehrsfläche und Nutzfläche und der baulichen Optik (altes Gebäude – moderner Neubau). Zwischenzeitlich wurden auch fachliche Einwände gegen das Raumkonzept hinsichtlich der unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse aller Raumnutzer und der notwendigen Differenzierung einer Kindertageseinrichtung seitens des Landesjugendamtes Trier und der zuständigen Fachberatung beim Kreisjugendamt in Daun geäußert.
    Herr Prof. Krings stellt die bisherige Planung im Detail vor. Dabei geht er auf die verschiedenen Baustufen bei der Entstehung des heutigen Gebäudekomplexes und die damit verbundenen Schwierigkeiten bei der Vorplanung ein. Er erläutert mögliche Alternativen und die Gründe, warum diese verworfen wurden. In der anschließenden Aussprache werden Einwände der Ratsmitglieder weitgehend ausgeräumt. Frau Kill legt dar, dass die vorgelegte Planung seitens des Kindergartenpersonals als die bestmögliche angesehen wird. Frau Heber erklärt, dass nach einigen Veränderungen - z. B. in der Raumverteilung - keine Bedenken aus pädagogisch-fachlicher Sicht mehr bestehen. Auch von den anwesenden Ortsbürgermeistern werden keine Einwände erhoben.
    Abschließend wird die vorgelegte Planung bei drei Enthaltungen beschlossen.

    zurück




    TOP 2: VERGABE DES PLANUNGSAUFTRAGS FÜR DIE ERWEITERUNG DES KINDERGARTENS


    Der Ortsgemeinderat beschließt bei drei Enthaltungen, das Ingenieurbüro Krings-Thelen mit der weiteren Planung zu beauftragen.
    zurück




    TOP 3: BÜRGERFRAGESTUNDE


    Dieser Tagesordnungspunkt entfällt, da kein Bürger erschienen ist.

    zurück




    TOP 4: MITTEILUNGEN DES ORTSBÜRGERMEISTERS


    Den Ratsmitgliedern liegt die Anfrage eines Darscheider Bürgers zur Breitband-Internetanbindung der Gemeinde vor. Er führt aus Bürgersicht Argumente an, die für einen solchen DSL-Zugang sprechen und weist in diesem Zusammenhang auf ein Förderprogramm der Landesregierung hin, das zum Ziel hat, nicht nur kommerziellen, sondern auch privaten Nutzern eine zeitgemäße Nutzung dieses Kommunikationsmittels zu ermöglichen. Der Ortsgemeinderat hat sich schon mehrfach mit der Problematik beschäftigt und unterstützt das Anliegen des Bürgers. Herr Thönnes erklärt, dass diesbezüglich bereits Gespräche statt gefunden haben. Er stellt verschiedene Möglichkeiten zur Schaffung einer schnellen Internetanbindung für die Ortsgemeinde vor. Mit dem nächsten Mitteilungsblatt geht den Bürgerinnen und Bürgern ein Fragebogen zu, mit dem der konkrete Bedarf ermittelt wird. Anschließend soll eine Kostenermittlung durchgeführt werden.

    zurück




    TOP 7: VERSCHIEDENES


    Der als Ratsmitglied anwesende Vorsitzende der Vogelschutzgruppe Darscheid, Herr Lothar Boos, weist auf die Einweihung der 1. Ausbaustufe des Naturerlebniszentrums an der Grillhütte am 15.08.2008 hin. Nach Auskunft von Herrn Boos wurden in diese erste Ausbaustufe in den vergangenen 5 Jahren insgesamt 320.000,00 € investiert. Diese gliedern sich auf wie folgt:


    Die Maßnahmen wurden in baufortschrittsbezogener Einzelgewerksfinanzierung durchgeführt.
    Die ehrenamtliche Arbeitsleistung konnte erreicht werden durch Mittel des europäischen Sozialfonds für die Betreuung der Jugendarbeit in Höhe von rund 46.0000 Euro und durch Zuschüsse des Umweltministeriums in Höhe von ca. 5.700 Euro.

    zurück


    Darscheid, im August 2008

    Ortsbürgermeister Schriftführer


    Dieses Protokoll kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden

    => hier geht es zu den letzten Sitzungsprotokollen