Eine Beschreibung des darscheider Wappens finden sie unter 'Kultur'
Notruf
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Zurück
Zurück
Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung des Ortsgemeinderates Darscheid

Tag: 13.09.2017
Ort: Sitzungsraum in der Bahnhofsstraße 1
Beginn: keine Angabe
Ende: keine Angabe
anwesend: keine Angabe
Leitung: Ortsbürgermeister Manfred Thönnes




ÖFFENTLICHE SITZUNG



INHALT:

TOP1: BÜRGERFRAGESTUNDE
 
TOP2: PLANUNG DER ZUKUNFTSKONFERENZ AM 04./05. NOVEMBER 2017
 
TOP3: ERSTELLUNG EINER NUTZUNGSORDNUNG FÜR DEN JUGENDRAUM
 
TOP4: FORTBESTAND DER KATHOLISCH ÖFFENTLICHEN BÜCHEREI IM GEBÄUDE DES KINDERGARTENS
 
TOP5: VEREINBARUNG MIT DEM LANDESBETRIEB MOBILITÄT IN GEROLSTEIN ÜBER DIE NUTZUNG LANDESEIGENER FLÄCHEN DURCH DIE ORTSGEMEINDE DARSCHEID
 
TOP6: WARTUNGSVERTRAG FÜR DIE HEIZUNGS- UND SANITÄRANLAGE IN DER LEHWALDHALLE
 
TOP7: BEDARFSMELDUNG ZUM HAUSHALTSPLAN FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2018
 
TOP8: MITTEILUNGEN DES ORTSBÜRGERMEISTERS
 
TOP9: VERSCHIEDENES



TOP 1: BÜRGERFRAGESTUNDE

Eine Bürgerin informierte den Rat, dass ein Baum an der Straße „Im Dreesflur“ den Asphalt des Gehweges beschädige. Weitere Maßnahmen werden bei einer Besichtigung vor Ort besprochen.
zurück


TOP 2: PLANUNG DER ZUKUNFTSKONFERENZ AM 04./05. NOVEMBER 2017

In der Sitzung vom 17.05.2017 hatte der Ortsgemeinderat einstimmig beschlossen, eine Zukunftskonferenz durchzuführen. Sie findet am 04. und 05. November 2017 in der Lehwaldhalle statt und wird durch eine Impulsveranstaltung am 19. Oktober 2017 eingeleitet.
In der Aussprache wurden Organisation und Ablauf dieser Veranstaltungen besprochen. Alle Darscheider Haushalte erhalten am Wochenende vor der Impuls­veranstaltung (zwischen dem 14. und 16. Oktober) eine schriftliche Einladung mit weiteren Informationen, die – soweit möglich – von den Ratsmitgliedern persönlich übergeben werden soll. Genaue Hinweise werden auch auf der Internetseite der Ortsgemeinde veröffentlicht.
zurück


TOP 3: ERSTELLUNG EINER NUTZUNGSORDNUNG FÜR DEN JUGENDRAUM

Der für die Nutzung als Jugendraum vorgesehene Doppel-Container wurde zwischenzeitlich vor Ort aufgestellt und verschiedene Arbeiten im Innen- und Außenbereich wurden erledigt. Das Ratsmitglied Jonas Follmann erstellte gemeinsam mit den Jugendlichen eine Nutzungsordnung, die dem Ortsgemeinderat im Entwurf vorlag.
In der Aussprache wurden folgende Änderungen eingebracht:
Die geänderte Entwurfsvorlage wurde vom Rat einstimmig beschlossen.
zurück


TOP 4: FORTBESTAND DER KATHOLISCH ÖFFENTLICHEN BÜCHEREI IM GEBÄUDE DES KINDERGARTENS Zu diesem Tagesordnungspunkt begrüßte der Ortsbürgermeister Frau Gitzen und Frau Holz, die sich bereit erklärt haben, nach dem Ausscheiden von Frau Schütte die Leitung der Bücherei zu übernehmen.

Im Zuge der vorgesehenen Aufnahme von 1-jährigen Kindern in den Kindergarten sind Aus- und Umbauarbeiten notwendig. Damit diese ohne eine Neubaumaßnahme realisiert werden können, muss neben dem derzeitigen Sitzungsraum auch die jetzt als Bücherei genutzte Räumlichkeit in die Planung einbezogen werden. Bei dieser Bücherei handelt es sich um eine kirchliche Einrichtung, die ursprünglich im Pfarrhaus untergebracht war und später in den gemeindeeigenen Raum verlegt wurde. Da eine Rückverlegung nicht möglich erscheint, führte Herr Thönnes ein Gespräch mit Herrn Dämgen, dem Leiter der Weggemeinschaft mit dem Ziel, dass die Bücherei zukünftig im Gebäude des geplanten Dorfladens ihren Platz finden könnte und zwar in dem nicht für den Abriss vorgesehenen Gebäudeteil. Die beiden Damen berichteten, dass sie bereits mit Herrn Dämgen Kontakt aufgenommen haben und dieser ihnen einen entsprechenden Raum zusagte. Dieser ist allerdings renovierungs­bedürftig. Der Rat beschloss einstimmig, dass die Ortsgemeinde finanzielle Mittel für die anstehenden Arbeiten bis zu einem Höchstbetrag von 1.000,- Euro zur Verfügung stellt. In der Aussprache wurde festgelegt, dass die inhaltliche Konzeption der neuen Bücherei ein Thema für die anstehende Zukunftskonferenz sein sollte.
zurück


TOP 5: VEREINBARUNG MIT DEM LANDESBETRIEB MOBILITÄT IN GEROLSTEIN ÜBER DIE NUTZUNG LANDESEIGENER FLÄCHEN DURCH DIE ORTSGEMEINDE DARSCHEID

Zwischen dem Gehweg entlang der Hauptstraße und dem Haus Nr. 4 befindet sich ein abgesandeter Streifen, der häufig als Abstellplatz für Fahrzeuge genutzt wird. Da dieser Bereich sich im Eigentum des Landes befindet, hatte die Ortsgemeinde bisher keinen Einfluss auf die Nutzung. Um dies zu ändern, wurde mit dem Landesbetrieb Mobilität abgesprochen, dass die Gemeinde die Fläche kostenlos vom Land pachtet. Eine entsprechende Vereinbarung lag den Ratsmitgliedern im Entwurf vor. Sie wurde beraten und einstimmig beschlossen.
zurück


TOP 6: WARTUNGSVERTRAG FÜR DIE HEIZUNGS- UND SANITÄRANLAGE IN DER LEHWALDHALLE

Die Heizungsanlage in der Lehwaldhalle wurde bisher vom Hausmeister geprüft und gewartet. Aufgrund des Alters der Anlage kam es in den letzten Jahren vermehrt zu Störungen und Ausfällen. Nach umfangreichen Reparaturarbeiten im vergangenen Frühjahr bietet die ausführende Firma einen Wartungsvertrag an, der eine jährliche Überprüfung auf Zustand und Funktion sowie notwendige Pflegearbeiten für einen störungsfreien Betrieb umfasst.
Es wurde beraten und einstimmig beschlossen, den Wartungsvertrag mit der Firma Annen aus Nerdlen abzuschließen.
zurück


TOP 7: BEDARFSMELDUNG ZUM HAUSHALTSPLAN FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2018

Zur Erstellung des Haushaltsplanentwurfs für das Haushaltsjahr 2018 bittet die Verbandsgemeindeverwaltung um Angabe geplanter Investitionen in der Ortsgemeinde. Nach eingehender Aussprache wurde folgende Maßnahme angemeldet:

zurück


TOP 8: MITTEILUNGEN DES ORTSBÜRGERMEISTERS

zurück


TOP 9: VERSCHIEDENES

zurück


Darscheid, im September 2017

Ortsbürgermeister


Dieses Protokoll kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden

hier geht es zu den letzten Sitzungsprotokollen